TeXnicCenter Portable erstellen

Nach diversen Neuinstallationen und Computerwechsel in den letzten Jahren, wurde ich ein grosser Fan von portable Software – Programme, die man direkt vom USB-Stick starten kann. Vor allem für Distributionen und Software, die man selbst stark anpasst und die Möglichkeit haben viele zusätzliche Erweiterterungen zu installieren und benutzen.

Für MiKTeX – eine LaTeX Distribution für Windows gibt es eine portable Version http://miktex.org/portable/ Für den weitverbreiteten Editor TeXnicCenter existiert keine offizielle portable Version.

Ein Anleitung findet man auf der LaTeX Community Website, die den Registry Rapper benutzt, diese führte bei mir zu einem Problem mit der Windows UAC  “unknown publisher”.

Mit dem  PortableApps Launcher von der PortableApps Website konnte ich schliesslich TeXnicCenter in das PortableApps Format portieren. Es existieren schon Anleitungen für 7-zip und scribus.

TeXnicCenterPortable

 

1. Vorbereitung:

TexnicCenter runterladen und installieren und PortableApps Launcher, NSIS Portable (Unicode) und das PortableApps Application Template runterladen.
Das Template wird uns eine Basis geben, wie wir unser TeXnicCenter Portable zusammentellen sollten. Der Launcher und NSIS Portable werden unser Programm nach ein paar Einstellungen “portable” machen.

Der Übersicht zuliebe und weil der PortableApps Launcher und NSIS Portable sich auf der gleichen Ordnerebene befinden müssen, erstellen wir einen “Portable” Ordner in welchem wir den PortableApps Launcher und NSIS Portable installieren sowie das Template

Portable
- NSISPortable
- PortableApss.comLauncher
- AppNamePortable

Den Template Ordner werden wir von AppNamePortable in TeXnicCenterPortable umbennen

Portable
- NSISPortable
- PortableApss.comLauncher
- TeXnicCenterPortable

Als nächstes kopieren wir den Ordner in welchem sich die TeXnicCenter Installation (meistens: C:\Program Files (x86)\TeXnicCenter) befindet in folgende Stelle unseres Templates Portable\TeXnicCenterPortable\App\TeXnicCenter

2. Editieren der appinfo.ini und TeXnicCenterPortable.ini

Die AppID von TeXnicCenter ist TeXnicCenterPortable, so wird dann die Launcher executable TeXnicCenterPortable.exe heissen und das Launcher Konfigurationsdatei TeXnicCenterPortable\App\AppInfo\Launcher\TeXnicCenterPortable.ini.

Zuerst erstellen und editieren wir die TeXnicCenterPortable\App\AppInfo\appinfo.ini Datei

Type=PortableApps.comFormat
Version=2.0

[Details]
Name=TeXnicCenter Portable
AppID=TeXnicCenterPortable
Publisher=Copyright © 2008 TeXnicCenter.org & PortableApps.com
Homepage=http://www.texniccenter.org
Category=Office
Description=TeXnicCenter is what we call an integrated documentation environment (IDE) for LaTeX. That means that TeXnicCenter integrates all the functionality you need to create, write, build, fix, view and print your LaTeX documents.

[License]
Shareable=true
OpenSource=true
Freeware=true
CommercialUse=true

[Version]
PackageVersion=0.0.0.1
DisplayVersion=0.1

[Control]
Icons=1
Start=TeXnicCenterPortable.exe

In einem zweiten Schritt benennen wir die AppNamePortable.ini in TeXnicCenterPortable\App\AppInfo\Launcher\ in TeXnicCenterPortable.inium und ersetzen den Inhalt dieder Datei mit:

ProgramExecutable=TeXnicCenter\TEXCNTR.EXE
LaunchAppAfterSplash=true
SplashTime=1000

[Activate]
Registry=true

[RegistryKeys]
TeXnicCenter_portable=HKCU\Software\ToolsCenter\TeXnicCenter

[RegistryCleanupIfEmpty]
1=HKCU\Software\ToolsCenter

[Details]
Name=TeXnicCenter
Publisher=Copyright © 2008 TeXnicCenter.org & PortableApps.com
Homepage=http://www.texniccenter.org
Category=Office
Description=TeXnicCenter is what we call an integrated documentation environment (IDE) for LaTeX. That means that TeXnicCenter integrates all the functionality you need to create, write, build, fix, view and print your LaTeX documents.
[Control]
Icons=1
Start=TeXnicCenterPortable.exe

3. TeXnicCenterPortable mit dem PortableApps Launcher Erstellen

Nun starten wir den PortableApps.comLauncherGenerator.exe und wählen im 2. Schritt “Create Launcher For:” E:\Software\Portable\TeXnicCenterPortable. Und voilà wir haben eine Portable Version von TeXnicCenter unter TeXnicCenterPortable\TeXnicCenterPortable.exe.

4. Konfiguration von TeXnicCenter

Falls TeXnicCenter zum ersten Mal gestartet wird sollte der Konfigurations-Assistent (Configurations Wizard) verwendet werden, der automatisch startet, wenn TeXnicCenter zum ersten mal verwendet wird. Sehr praktisch im Zusammenhang mit Miktex, da er die meisten Einstellungen automatisch vornimmt. Falls man später den Wizard wieder aufrufen möchte, findet man ihn unter Ausgabe > Ausgabe Profile definieren und auf den „Assistent„.

5. Konfiguration von MikTeX (Install missing packages – Problem)

Eventuel kann es Probleme geben mit dem Laden der Packages was ein Problem der momentanen Miktex Distribution ist, siehe MiKTeX Known Issues. Abhilfe schafft folgende MikTeX Einstellung; Im MikTeX Portable Ordner, die Datei miktex-portable.cmd starten. Dies startet die MikTeX Toolbar in der Taskleiste. Dort unter MikTeX Options bei „Package installation – Install missing packages on-the-flyYes (oder auch no) wählen, aber NICHT „Ask me first“.

Weiterführende Links:

13 thoughts on “TeXnicCenter Portable erstellen

  1. Hallo!
    Bin auf diese Seite gestoßen als ich eine TeXnic-portable-Version gesucht habe, leider bekommt ich beim Schritt 3 immer wieder den gleichen Fehler: Launcher was not created. Gibts vielleicht irgendwelche Updates, oder Punkte, die man besonders beachten sollte???
    Oder gibts inzwischen eine fertige Version auch??

    Vielen Dank!!

  2. Hallo, habe alles so gemacht wie es oben beschrieben ist.
    nur bei schritt 3 bekomme ich eine fehlermeldung. diese ist jedoch nicht sehr aufschlussreich : ÿþM

    weiss einer woran es liegt?

  3. Danke, hat prima funktioniert.
    Jetzt habe ich nur noch eine Frage.
    Bei der Konfiguration kann ich scheinbar nur absolute
    Pfade für LaTeX & Co. angeben. Da ich gerne TeXlive
    ebenfalls portable nutze, muss ich den Laufwerksbuchstaben immer wieder anpassen, wenn ich den Rechner wechsle. Gibt es da eine (einfache) Lösung?

  4. Bei der Konfiguration einfach einen relativen Pfad zur Latex.exe eintippen also z.B.‘..\MikTeXPortable\App\MikTeX\miktex\bin‘ angeben.

    Habs bisher noch nicht ausprobiert, wird aber angenommen und sollte dann auch immer funktionieren.

  5. Moin,
    ein Super Tutorial!Hat prima geklappt.
    Hinweis mit dem Icon war auch bei mir entscheidend.

    Allerdings funktioniert der relative Pfad bei mir nicht.
    Was ist denn das Workverzeichniss in dem mein Texniccenter läuft?

    Mal angenommen, mein USB-Stick hat den Buchstaben K und ich habe meine PortableApps unter K:\PortableApps\ .Die Miktex Distribution liegt unter K:\Latex\MikTex\… Wie ist dann der relative Pfad zu Miktex?

    Danke schonmal !

  6. Ich bekomme das mit den relativen Pfaden leider auch nicht gebacken. Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der die nötige Notation kurz erläutern kann?

  7. Ich bekomme nach ein paar mal ausführen den Fehler, das eine andere instanz von Texniccenter portable gerade geschlossen wird und das ich warten soll bis sie geschlossen ist.

    Wie kann ich diesen Fehler beheben?

    Der tritt auch auf wenn ich den Pc gerade neu gestartet hab.

  8. Danke für die Anleitung. Ich musst in der ini-Datei noch den Namen für die exe-Datei ändern, damit das Programm startete.

    Nun läuft es einwandfrei – toll!!!

  9. Vielen Dank für die Anleitung!
    Allerdings noch ein Hinweis:
    Der Text der AppNamePortable.ini bzw. der TeXnicCenterPortable.ini ist unvollständig! In der Ersten Zeile fehlt noch ein [Launch]. Ab Zeile 2 dann einfach den Text aus der Box oben kopieren.
    Des weiteren solltet ihr, falls ihr wie in meinem Fall ätere Rechner benutzt, umbeding daran denken, die 32-Bit-Version zu verwenden.
    Viel Spaß
    Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.